OpenAntrag

Mehr Bürgerbeteiligung, mehr Direkte Demokratie, mehr Transparenz

Bürger des Kreises Groß-Gerau können – beispielsweise einer spontanen Eingebung folgend – jetzt sogar in Minutenschnelle online ihre Vorschläge für einen oder mehrere Anträge einstellen, die von uns in den Kreistag Groß-Gerau eingebracht werden können. Die Anregung zu einem Antrag kann gern auch anonym durchgeführt werden.

DIE LINKE.Offene Liste, unter Mitwirkung ihres Mitglieds Christian Greb (Pirat), wird, wenn möglich, die Ideen in die jeweiligen Ausschüsse und in den Kreistag einbringen, ggf. auch in eines der entsprechenden Gremien. Den Einwohnern im Kreis Groß-Gerau soll auf diese Weise die direkte politische Mitsprache ermöglicht werden und dies ohne jedwede künstliche Hürden und ohne großen Zeitaufwand. Das Stichwort lautet „OpenAntrag“. Dieses Online-Angebot eines OpenAntrags soll eine mögliche Hemmschwelle senken, die ansonsten hinderlich sein kann, um sich politisch einzubringen. Ein „OpenAntrag“, also ein Vorschlag eines Bürgers, muss nicht perfekt ausgearbeitet sein und muss beileibe nicht den bürokratischen Anforderungen eines parlamentarischen Betriebs genügen. So bieten zum Beispiel Rechtschreibfehler in keiner Weise Grund für eine Ablehnung, denn es kommt uns nur darauf an, dass der Grundgedanke verständlich ausgedrückt wird.
Alle von Bürgern eingebrachten Antragsvorschläge werden auf der Webseite openantrag.de verzeichnet. In einem transparenten Prozess werden dann die Fortschritte bei der Bearbeitung jedes einzelnen Antragsvorschlags dargestellt – also ob ein Antrag bereits bearbeitet wird oder sich schon im Geschäftsgang befindet, schlussendlich auch das Ergebnis, nachdem der Antrag in einen Ausschuss eingebracht worden ist.

Zusätzlich können Nutzer bei openantrag.de andere Antragsvorschläge kommentieren oder weitere Vorschläge unterbreiten.

Wir bitten darum, nur ernstgemeinte Antragsvorschläge einzubringen, die dem „politischen Verständnis“ der LINKEN.Offene Liste, bzw. dem der PIRATENPARTEI entsprechen.

Ziel der Piraten und der Linken ist es, mit dieser Online-Plattform die Bürgerbeteiligung zu vereinfachen und zum Mitmachen zu motivieren.


Ungeachtet dessen beabsichtigen wir, eine breite Mehrheit im Kreistag aufzustellen, die Video-Aufzeichnungen von Kreistagssitzungen zustimmt. Die Videos der Reden während der Hauptsitzungen sollen möglichst archiviert werden und via Internet dauerhaft abrufbar sein.
So können beispielsweise sowohl erkrankte oder anders verhinderte Mandatsträger als auch interessierte Bürger, die zu den Sitzungszeiten keine Zeit haben, jederzeit alles einsehen.

Über das von der Kreisverwaltung eingepflegte Archiv https://kreisgg.more-rubin1.de/sitzungskalender.php können außerdem die Protokolle aufgerufen werden. Die Video-Aufzeichnungen können natürlich auch dazu dienen, ggf. nachzuschauen, wer was wann gesagt hat.

Bei offen-gebliebenen Fragen bitten wir darum uns anzusprechen.

Wir können nur jede/jeden mit Ideen für die Kreispolitik dazu aufrufen, entweder die Basis OpenAntrag zu nutzen oder sich direkt an uns zu wenden:

http://www.linkeol-kreisgg.de/kontakt/kontakt/